Die Filzseite meiner Frau

Im Jahr 2007 erfüllten meine Frau Inés und ich uns einen lange ersehnten Traum: an einem Mittelaltermarkt teilzunehmen. Inés hatte inzwischen so viel Übung mit dem Filzen erlangt, dass sie eine Filzstube für Kinder anbieten konnte. Auf Burg Katzenstein fand das Spektakel schließlich statt. Wir wurden von der Flut von Kindern überrannt, die alle mit uns filzen wollten und kamen kaum dazu, uns etwas zu Essen zu holen. Aber es hat uns beiden so viel Spaß gemacht, dass wir beschlossen, das öfter anzubieten.

Für die Präsentation der Filzarbeiten meiner Frau erstellte ich eine Homepage. Für das Design nahmen wir Filzstücke, die Inés extra dafür anfertigte. Inzwischen müssten wir sie mal überarbeiten. Aber als Erinnerung an all die gefilzten Blüten, Hüte und Taschen funktioniert die Seite noch sehr gut.
http://www.zauberreigen.de

Hier ein Link zur Seite:
Zauberreigen

Elfen

Im Jahr 2001 erstellte ich für meine Schwiegermutter ein Elfenalbum mit ihren Enkeln, unseren Nichten. Die drei waren so niedlich, dass es richtig Spaß gemacht hat, die mit Aquarell gemalten Hintergründe mit kleinen Geschichten zu den entstandenen Aufnahmen zu füllen.

Bohnanza fan game

Im Jahr 2007 gb es einen Malwettbewerb für die Fan Edition des Kartenspiels Bohnanza. Jeder Teilnehmer durfte drei selbstgemalte Bohnen einschicken. Ich schickte die „Blaue Bohne“, die „Brechbohne“ und die „Feuerbohne“ ein und alle drei wurden ins Spiel aufgenommen. Als kleinen Bo(h)nus malte auch noch eine vierte Bohne, die „Rote Bohne“, die aber nicht bewertet oder aufgenommen wurde.

Flyer für das Federseemuseum Bad Buchau

Dieser Flyer entstand für das Federseemuseum Bad Buchau. Die Kräutertage werden seit 2008 jedes Jahr veranstaltet. Leider werden meine Frau und ich beim fünften Mal nicht dabei sein.

Tuschezeichnungen

Für Illustrationen von Texten eignen sich aufgrund der guten Reproduzierbarkeit immer noch besonders gut Schwarz-Weiß-Zeichnungen. Ob nun mit dem Tuschestift oder der Feder, bestehen sie meist aus Linienschraffuren.

Flashgrafiken für Marune

Adobe Flash (ehemals Macromedia Flash) wird immer noch gern für die Navigation auf Internetseiten und für Online-Spiele verwendet, auch wenn inzwischen HTML5 einen sehr großen Umfang an Funktionalität bietet. Um 2002 war ich als Freelancer bei marune tätig. Die Spiele zu den hier gezeigten Bildern sollten auf ihrer Homepage noch spielbar sein.

Hier sind zwei animierte Flashdateien (swf):
Egypt Quiz Intro
Winterquiz Graphics

Außerdem gibt es hier ein paar Spiele-Screenshots:

Digitale Kunst

Für nahezu jedes digitale Bild, das ich male, verwende ich Adobe Photoshop. Diese Software ist einfach ihr Geld wert! Obwohl ich ein Grafiktablett besitze, male und zeichne ich seit jeher meist mit der Maus. Ich schätze, das wird wohl dann enden, wenn ich einen Touchscreen habe…

Meine alte Künstler-Homepage war völlig am Rechner mit Photoshop gemalt. Normalerweise mache ich aber auf Papier einige Skizzen, scanne diese ein und benutze sie aus Startpunkt. Natürlich benutze ich Photoshop auch zum Retuschieren und für die Photomanipulation (siehe Photomanipulation).

Schriftarten

Ich liebe Schriftarten. Ich liebe sie wirklich. Typographie ist ein wahrhaft interessantes Thema. Mit der richtigen Schriftart kann die Bedeutung eines Textes beachtlich unterstützt werden.

Da meine Frau und ich nostalgische Dinge lieben, gehen wir oft auf den Flohmarkt. Einmal hatten wir besonderes Glück, wir fanden einen echten Schatz: eine alte, handgeschriebene Doktorarbeit. Ich liebe alte Handschriften und so begann ich, eine Schriftart zu erstellen, die möglichst nach einer alten Handschrift aussehen sollte.

18th Century Handwriting Font Example

Die Schriftart namens handwriting1800 kann in meinem Deviantart Stock-Account frei heruntergeladen werden (TTF), viele freie Schriftarten-Seiten haben ihn inzwischen ebenfalls gelistet (obwohl die neueste Version immer auf meiner Deviantart-Seite gefunden werden kann).

Ich hoffe, er gefällt Dir. Falls Du ihn verwenden möchtest, würde ich mich freuen, zu sehen, wofür Du ihn verwendet hast (schick mir dann einfach eine E-Mail oder eine Notiz auf Deviantart).

Fantasy Kalender

Im Jahr 2000 entschlossen meine Frau und ich, dass wir einen Kalender mit schönen Schwarzweiß-Bildern von Fantasy-Szenen haben wollten, wo jeder Kalendertag in das Bild integriert ist. In jeder freien Minute machte ich Skizzen und zeichnete die Bilder schließlich mit Tusche ins Reine. Die Eltern guter Freunde arbeiteten in einer Druckerei, wo sie uns den Kalender auf Elefantenhaut mehrfach für uns und unsere Freunde ausdruckten. Da das Erstellen der Druckplatten damals recht teuer war, druckten sie nicht nur zehn Exemplare, daher haben wir noch einige davon im Keller. 😉

Dieses Jahr entschied ic, alle Kalenderblätter online zu stellen (Ich hatte ein paar schon auf der alten Homepage und auf elfwood online). Hier kann man also nun alle Zeichnungen des Kalenders sehen.