Natur-Fotos auf iNaturalist

Vor ein paar Wochen hat mein Stiefsohn Paul mir die Seite iNaturalist ans Herz gelegt. Da ich beim Wandern immer den Fotoapparat dabei habe und auch gern Tiere und Pflanzen fotografiere, wusste er, dass das genau die richtige Seite für mich ist. Ich habe mir gleich ein Profil angelegt und heute habe ich meine hundertste Beobachtung hochgeladen. Es macht riesig Spaß, Ausschau nach interessanten Tieren und Pflanzen zu halten und diese dann hochzuladen, um herauszufinden, um was es sich genau handelt. Aber nicht nur man selbst hat einen Vorteil davon. Die auf iNaturalist gesammelten Daten können für allerlei Auswertungen herhalten, um herauszufinden, wo welche Tier- oder Pflanzenart auf der Welt vorkommt. Es gibt immer wieder interessante Entdeckungen von neu eingewanderten Arten.
Übrigens kann man auch die Beobachtungen anderer Leute bestimmen, wenn man sich mit bestimmten Tier- oder Pflanzenarten auskennt.
Für Naturfreunde, Biologen und Foto-Hobbyisten ein toller Tipp!

Meine Beobachtungen findet ihr hier über diesen Link.

Baby- und Kinderkosmetik

Endlich! Das Buch „Baby- und Kinderpflege – natürlich selbst gemacht“ von meiner Frau ist im Verlag Freya erschienen. Das Buch enthält viele Grundlagen und zahlreiche Rezepte, alle vegetarisch, viele vegan, zum Selbstrühren. Durch das eigene Zusammenstellen wird auf künstliche Stoffe, Konservierungsmittel sowie allergene Parfümöle verzichten. Die Grundzutaten sind Pflanzenöle und Blütenwasser.

Nachdem wir die beiden Ringbücher „Naturseifen einfach selbst gemacht“ und „Hausgemachte Naturkosmetik“ im eigenen Verlag (Waldfaun) veröffentlicht hatten, diese aber nur über die Homepage vertreiben, sind wir jetzt stolz, Baby- und Kinderpflegedass das neue Buch auch in Buchhandlungen verkauft wird.

Nach den beiden Rezeptsammlungen, welche parallel zu den Volkshochschulkursen meiner Frau zum Seifensieden und Kosmetikrühren entstanden, vertiefte sie sich nach zahlreichen Anfragen in das Rühren von Kosmetik speziell für Kinder und Babys, die eine viel empfindlichere Haut haben als Erwachsene.

Gemeinsam drapierten wir die gerührten Salben, Cremes und Lotionen sowie die Zutaten, und konnten so auch viele eigene Fotos zum Buch beisteuern.

Das Buch gibt es z.B. auf Amazon zu bestellen: http://www.amazon.de/dp/3990252518

Viel Spaß beim Lesen und Rühren allen Müttern und Vätern, aber auch den Großeltern, Tanten und Onkels.

Nebelwald

An Allerheiligen waren wir in Auernheim auf dem Trimmdichpfad – Auernheim scheint noch ein größeres Nebelloch zu sein als Waldhausen oder Ulm… allerdings sind im Wald einige sehr schöne Bilder entstanden, die ich auf meine Stock-Art-Seite gepackt habe. Inzwischen wurden die Photos auch schon für einige Photomanipulationen verwendet (siehe work with my stock). Hier mein Lieblingsphoto, das ich auch gerade als Desktophintergrund verwende:

Foggy Wood 2